· 

Kran mit Arbeitskorb

PERSONEN HEBEN MIT KRANEN - GRUNDREGELN UND VERANTWORTUNG


Immer wieder sieht man Bilder wie diese. Personen werden mit Containern, Behältern oder Paletten auf Ladegabeln mit dem Kran gehoben. Großteils geht auch alles gut und man hört meistens Aussagen wie "Was soll den schon passieren"; "muss man halt aufpassen" oder "haben wir immer schon so gemacht".

 

 Doch was passiert wenn es einmal nicht "gut" ausgeht. Wer ist verantwortlich für den "Unfall " der passiert ist?

 

Was muss ich unbedingt beachten? Welche gesetzliche Vorgaben muss ich einhalten damit ich als Kranführer Personen "sicher" heben kann? Kann ein Unfall durch Einhaltung der Gesetze und Vorschriften ausgeschlossen werden?

WER DARF DEN KRAN BEDIENEN?

Einen Kran in Verbindung mit einem Arbeitskorb darf ausschließlich ein Kranführer bedienen. Kranführer in Österreich sind Personen, welche einen "Kranschein" besitzen. Dieser wird von Ausbildungseinrichtungen angeboten. Mit einem entsprechendem Kurs und einer abgelegten Prüfung wird mir ein Kranschein ausgestellt. Wollen Sie einen Kranschein machen? Hier einige Links:

NUR GEPRÜFTE ARBEITSKÖRBE VERWENDEN!

Personen dürfen mit Kränen nur dann gehoben werden, wenn dafür ein geprüfter Arbeitskorb vorhanden ist. Was heißt das? Laut Gesetz (Arbeitsmittelverordnung) muss ein Arbeitskorb mit dem Kran "kompatibel" sein und den technischen Vorschriften und Gesetzen entsprechen. Festgestellt und geprüft wird das von Ingenieurbüros oder Ziviltechniker.

Ist ein Arbeitskorb mängelfrei geprüft und auf meinem Kran abgenommen, darf ich diesen auch verwenden um Personen zu heben. 

 

WAS TUN WENN ICH KEINEN ARBEITSKORB HABE?

Ich muss meinem Vorgesetzten darauf hinweisen und ihm mitteilen, dass ich die geplanten Arbeiten nicht durchführen kann. Wird mir kein Arbeitskorb zur Verfügung gestellt, ist es VERBOTEN Personen zu heben.

 

WER TRÄGT DIE VERANTWORTUNG?

Die Verantwortung für die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften beim Arbeiten mit Kran und Arbeitskorb liegt beim Arbeitgeber/Betreiber und beim Kranführer. Aber auch die Person im Arbeitskorb hat eine gewisse Verantwortung und muss sich an Regeln halten. 

 

WANN DARF ICH EINEN ARBEITSKORB VERWENDEN?

Laut Gesetz darf ein Kran mit Arbeitskorb nur für "kurzfristige" Arbeiten verwendet werden. Was bedeutet das für den Praxisbetrieb? Der Begriff "kurzfristig" ist nicht näher definiert (keine Zeitspanne etc. vorgegeben). Man kann allerdings gut unterscheiden, ob man eine Lichterkette auf einem Baum anbringt oder eine Fassade an einem Haus streichen will. Für langfristige Arbeiten müssen Gerüste oder geeignete Hubarbeitsbühnen etc. verwendet werden.

 

DIE 10 WICHTIGSTEN GRUNDREGELN BEIM KRANBETRIEB MIT ARBEITSKORB:

  1. Arbeitskorb und Kran müssen "kompatibel" und geprüft sein!
  2. Kranführer muss Kranschein besitzen, geistig und körperlich fit sein!
  3. Kranführer muss seinen Kran "beherrschen" - kein "ausprobieren" wenn Personen gehoben werden! - Stichwort "Unterweisung"
  4. Person im Arbeitskorb muss ebenso geistig und körperlich fit sein - UND mindestens 18 Jahre alt (Eigenverantwortung)!
  5. Standplatz im Korb darf keinesfalls erhöht werden - kein Schutz gegen Absturz mehr!
  6. Je nach Korbausführung sind Personen im Korb gegen Absturz zu sichern (Sicherheitsgeschirr)
  7. Tragfähigkeit des Korbes beachten (meistens maximal 2 Personen+Werkzeug bzw. 200 kg)
  8. Bewegungen des Kranes mit dem Korb nur auf Anweisung der sich im Korb befindlichen Person durchführen.
  9. Stromleitungen, Hindernisse, Witterung, andere Krane auf Baustellen beachten und Vorkehrungen treffen.
  10. Kran muss standsicher aufgestellt sein, Betreten und Verlassen des Arbeitskorbes nur vom Boden aus.

FAZIT

Das Heben von Personen mit Kräne auf Fahrzeugen ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings nur für kurzfristige Arbeiten. Der Kranführer muss geistig und körperlich fit sein, am Kran unterwiesen werden und einen Kranschein besitzen. Der Arbeitskorb muss geprüft und auf dem jeweiligen Kran abgenommen werden. Im Zuge der Abnahme und der jährlichen Prüfungen wird festgestellt , ob der Kran und der Arbeitskorb den Regeln der Technik entspricht.

 

Haben Sie weitere Fragen oder wollen Sie sich selbst einen Arbeitskorb bauen. Wir helfen Ihnen weiter. Rufen Sie direkt an oder schreiben Sie uns

IBBZ Ingenieure GmbH

 

Palais Sterneck - Sterneckstraße 19

Erdgeschoss - E05

9020 Klagenfurt am Wörthersee

 

Mitglied von Österreichs #1 Plattform für Ingenieurbüros, Ziviltechniker und Sachverständige

 

"Es geht um die Freude an der Arbeit. Es gibt kein größeres Glück, als die Erkenntnis, dass wir etwas erreicht haben!"

... wieder von Henry Ford, könnte jedoch auch von uns sein!

IBBZ Ingenieure GmbH

Ingenieurbüro für Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen

Kraftfahrzeugtechnik, ADR-Gefahrgutwesen, Fachkräfte Akademie

Palais Sterneck - Sterneckstraße 19

9020 Klagenfurt am Wörthersee

office@ibbz.at

 

Geschäftsführer:

Ing. Dipl.-Ing. (FH) Raphael Bischof 

Ing. Dipl.-Ing. (FH) Emanuel Bischof

Ing. Alexander Zechner

 

Alle Icons  von icons8.com  Link: https://icons8.com/