· 

Bagger zum Heben von Lasten

mit baggern lasten heben? was ist zu beachten?


zuerst die frage - was ist ein bagger zum heben von einzellasten?

In der österreichischen Gesetzgebung ist ein Bagger mit dem man Lasten heben kann als "Bagger zum Heben von Einzellasten" definiert. Was ist der Unterschied zu einem "normalen" Bagger.

Der Unterschied ist von außen und als Leihe wohl kaum festzustellen. Doch sieht man genauer hin ist es eigentlich ganz einfach festzustellen. 

 

Standardbagger sind darfür vorgesehen, mit verschiedensten Löffeln zu graben oder anderen Anbaugeräten wie Greifer, Spaltzange oder Erdbohrer Arbeiten in Bodennähe auszuführen. Auf Baustellen sieht man aber immer häufiger Bagger, die irgendwelche Lasten angehängt haben und heben. 

Diese Bagger haben vorne an der Löffelaufnahme einen Lasthaken montiert. D.h. ich kann hier eine Kette, ein Seil oder einen Gurt einhängen um etwas zu heben. 

 Doch der Lasthaken alleine reicht nicht aus. Um mit Baggern Lasten "sicher" heben zu können sind technische Voraussetzungen am Bagger selbst zu beachten.

 

Für den Baggerfahrer und den Betreiber gilt es natürlich auch bestimmte Verhaltensregeln einzuhalten.

Und auch als Anschlagmittel (Seile, Ketten, Gurte) darf ich nur bestimmte dafür Vorgesehene verwenden!  

 

TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN FÜR BAGGER

Das Heben von Lasten mit Baggern ist grundsätzlich dann erlaubt, wenn diese von den Herstellern dafür vorgesehen sind (Angaben in der Betriebsanleitung, CE-Erklärung).

 

Diese Bagger sind dann mit folgender Mindestausstattung bestückt:

  • Schutzeinrichtung gegen Absinken des Auslegers wie Lasthalteventile, Schlauchbruchsicherungen, etc.
  • Sicherheitseinrichtung zur Gewährleistung der Standsicherheit (Warneinrichtung, Lastmomentbegrenzung)
  • Sicherheitslasthaken zum Anschlagen der Lasten (geprüfte Lasthaken mit Hakenmaulsicherung)

 

Ist ein Bagger vom Hersteller nicht für das Heben von Einzellasten vorgesehen, muss eine Abnahmeprüfung gem. §7 AM-VO durchgeführt werden. Im Zuge der Prüfung wird der Prüfer feststellen, welche Umbauten notwendig sind. Nur nach einer durchgeführten Abnahmeprüfung und Umsetzung der Vorgaben des Prüfers darf mit dem Bagger eine Last gehoben werden. 

VERANTWORTUNG des betreibers !

Der Betreiber ist dafür verantwortlich die gesetzlich geforderten Prüfungen durchführen zu lassen. Ist ein Bagger wie oben beschrieben bereits vom Hersteller für das Heben von Einzellasten vorgesehen, muss der Betreiber nach dem ersten Jahr ab Herstellungsdatum die wiederkehrende Prüfung gem. §8 AM-VO durchführen lassen. 

Diese Prüfung ist dann einmal im Kalenderjahr wiederkehrend fällig.

 

Ist der Bagger nicht für das Heben von Einzellasten vorgesehen, muss der Betreiber eine Abnahmeprüfung gem. §7 AM-VO veranlassen und den Bagger entsprechend adaptieren. Wurde eine Abnahmeprüfung durchgeführt ist wiederum ab dem nächsten Jahr die wiederkehrende Prüfung gem. §8 AM-VO fällig.

 

Der Betreiber hat aber zu jederzeit dafür zu sorgen, dass seine Maschinen in einem einwandfreien und sicheren Zustand betrieben werden. Dazu ist er auf die Zusammenarbeit mit dem Maschinenführer (Baggerfahrer) angewiesen.

 

Deshalb muss der Baggerfahrer vor Beginn der Arbeiten mit einem Bagger (ob Hebeeinsatz oder nicht) vom Betreiber unterwiesen werden.

 

verantwortung des baggerfahrers !

Grundsätzlich muss sich der Baggerfahrer an die Betriebsanleitung und die Unterweisung des Arbeitgebers halten!

 

Wichtig beim Heben von Lasten ist vor allem die standsichere Aufstellung des Baggers, Überlastwarneinrichtung aktivieren und den Bagger niemals über die Belastungsgrenze (Standsicherheit!!!) belasten.

Als Anschlagmittel dürfen nur geprüfte und ausreichend tragfähige Seile, Ketten und Gurte verwendet werden. Auch Anschlagmittel unterliegen der Prüfpflicht gem. §8  AM-VO

anschlagmittel - was ist zu beachten?

Es dürfen nur geprüfte und vom Hersteller für das Heben von Lasten vorgesehene Seile, Ketten und Gurte verwendet werden. Alle diese Anschlagmittel haben eine Lastmarke oder ein Etikett, welches über Tragfähigkeit und weitere wichtige Details Auskunft gibt. Das wichtigste Kriterium ist allerdings eine ausreichende Tragfähigkeit. Was nützt ein standsicherer Bagger wenn die verwendete Kette dem Lastgewicht nicht standhält und bricht.

 

Anschlagmittel müssen vom Benutzer (Baggerfahrer) vor jeder neuerlichen Verwendung  auf offensichtliche Mängel geprüft werden. Wird ein offensichtlicher Mangel festgestellt, darf das Anschlagmittel nicht verwendet werden.

 

 

FAZIT

Es ist grundsätzlich erlaubt, mit Baggern Lasten zu heben. Der Bagger muss dafür vom Hersteller vorgesehen sein oder die Tauglichkeit durch eine Abnahmeprüfung gem. §7 AM-VO festgestellt werden. Betreiber und Baggerfahrer haben dafür zu sorgen, dass der Bagger und die Anschlagmittel stets in technisch einwandfreiem Zustand sind. Die Prüfintervalle sind zwingend einzuhalten. Der Betreiber muss den Baggerfahrer unterweisen und dieser sich an die Vorgaben halten. Die richtige  Auswahl und Anwendung der Anschlagmittel ist eine Grundvoraussetzung für ein sicheres arbeiten. 

 

Noch Fragen?

 

IBBZ Ingenieure GmbH

 

Palais Sterneck - Sterneckstraße 19

Erdgeschoss - E05

9020 Klagenfurt am Wörthersee

 

Mitglied von Österreichs #1 Plattform für Ingenieurbüros, Ziviltechniker und Sachverständige

 

"Es geht um die Freude an der Arbeit. Es gibt kein größeres Glück, als die Erkenntnis, dass wir etwas erreicht haben!"

... wieder von Henry Ford, könnte jedoch auch von uns sein!

IBBZ Ingenieure GmbH

Ingenieurbüro für Maschinenbau und Wirtschaftsingenieurwesen

Kraftfahrzeugtechnik, ADR-Gefahrgutwesen, Fachkräfte Akademie

Palais Sterneck - Sterneckstraße 19

9020 Klagenfurt am Wörthersee

office@ibbz.at

 

Geschäftsführer:

Ing. Dipl.-Ing. (FH) Raphael Bischof 

Ing. Dipl.-Ing. (FH) Emanuel Bischof

Ing. Alexander Zechner

 

Alle Icons  von icons8.com  Link: https://icons8.com/